Ladetechnologie Made by Makita


Möglich wird das durch ein perfekt abgestimmtes System aus aktiver Kühlung, Mikroprozessor gesteuerten Ladevorgängen und einer ausgeklügelten Konstruktion der Akkus. Da beim Laden von Li-Ion-Akkus Wärme entsteht, die den Ladeprozess nachteilig beeinflusst, setzt Makita ein Ladegerät ein, das während des Ladevorgangs Kühlluft durch den Akku bläst und dadurch die Wärme abführt. Makita-Ladegeräte können daher mit höherem Ladestrom arbeiten, als andere Hersteller und dadurch eben auch schneller laden.
 
Die Kühlluft aus dem Ladegerät wird so effektiv durch die Akkus geleitet, dass alle Zellen innerhalb des Akku gleichmäßig gekühlt werden. Alle Zellen erhalten dadurch immer eine identische Ladung. Da beinahe alle Makita-Akku-Werkzeuge mit 2 Akkus ausgeliefert werden, kann dem Anwender innerhalb von nur 44 Minuten eine Akku-Kapazität von 6,0 Ah zur Verfügung gestellt werden. Dadurch ist ein nahezu ununterbrochener Einsatz möglich.
 
Übrigens: Die Kraft eines Akku-Werkzeuges ist nicht von der Akku-Kapazität abhängig, sondern wird durch die Volt-Klasse und die Getriebeabstimmung bestimmt. Die Akku-Kapazität (Ah) entscheidet über die Laufleistung, also die Ausdauer.

Garten Journal 2018

Hier online blättern

Öffnungszeiten

Montag  - Freitag
07:00 - 18:00 Uhr

Samstag
08:00 - 13:00 Uhr

Neuer Service

Kontakt

Himmler Bauzentrum
Gretlade 6
31319 Sehnde-Höver
 

Fon: 0 51 32 / 87 90 - 0
Fax: 0 51 32 / 87 90 - 15
E-Mail: info@...

Wir sind auch bei Facebook

Weitere Aktionen